Über dieses Formular können Sie eine Spende an IPON über Betterplace abwickeln.

     

    Spenden

     

    Unterstützen Sie uns mit einer Spende - Jeder Betrag hilft

    Egal, ob Sie einmalig spenden - seien es Sachspenden oder die Zuwendung mit finanziellen Mitteln - oder Fördermitglied IPONs werden wollen, jeder Betrag hilft dem Projekt, Menschenrechtler zu schützen. Die Mitglieder IPONs haben schon zahlreiche Projektideen, die in der kommenden Zeit umgesetzt werden sollen. Dafür benötigen wir neben einem Reichtum an Visionen und ehrenamtlichem Engagement:

     

    Finanzielle Mittel um…

    • ...MenschenrechtsbeobachterInnen vorzubereiten für den Friedenseinsatz (z.B. Trainingsseminare in Tagungshäusern mit Verpflegung und Fahrtkostenerstattung, Seminarmaterialien)
    • ...Die MenschenrechtlerInnen zu begleiten (Fahrtkosten der BeobachterInnen, ÜbersetzerInnen, Treffen mit den lokalen Organisationen).
    • ...Öffentlichkeitsarbeit zu gestalten (z.B. Besuche zuständiger staatlicher Stellen, Pressearbeit und Vortragsreisen in Deutschland, Schulbesuche, Bildungsangebote, halbjährlich erscheinende Zeitschrift „Observer“)
    • ...Kosten abzudecken, die durch die Begleitung bedrohter MenschenrechtlerInnen für die Freiwilligen entstehen (z.B. Flugkosten, Visa, Verpflegung)
    • ...Projektwerkstatt und Projektbüros zu mieten (Projektbüros in den Konfliktregionen, die gleichzeitig Schlafstätten für die Freiwilligen sind, sowie eine Projektwerkstatt in Deutschland, von der aus das Projekt koordiniert werden kann)
    • ... das Projekt mit Hilfe einer hauptamtlichen Kraft koordinieren und die Nachhaltigleit unserer Arbeit absichern zu können.

     

    Mit 2.000 Euro beispielsweise unterstützen Sie die gesamte Arbeit eines Freiwilligen in den Philippinen, der für ein halbes Jahr ausreist und bedrohte Menschenrechtsaktivisten begleitet. Für 1.500 Euro ermöglichen Sie die Bereitstellung eines Büros in einer Konfliktregion für ein Jahr. Mit 600 Euro fördern Sie ein mehrtägiges Treffen der Projektmitglieder, um sich auszutauschen und neue Projektideen zu verwirklichen. Mit 100 Euro können Projektmitglieder IPONs eine größere Begleitung in einer Konfliktregion unternehmen. In Deutschland kann mit diesem Geld eine kleine Vortragsveranstaltung samt Anreise der Referenten organisiert werden, oder aber die Fahrkosten für die Redaktionssitzung der Zeitschrift „Observer“ oder ein strategisches Notfalltreffen, um das Vorgehen nach einem Übergriff auf MenschenrechtlerInnen zu besprechen. Mit 10 Euro kann zum Beispiel für einen Tag ein Übersetzer in der Projektregion bezahlt werden.

     

    Mit Ihrer Spende unterstützen sie Menschen, in den Philippinen und in Deutschland, dabei, ihre Situation selber in die Hand zu nehmen, für eine friedliche Zukunft.

     

     

    Wie kann ich Spenden?

    Sie können Ihre Spende direkt auf unser Spendenkonto überweisen. Auch regelmäßige Spenden per Dauerauftrag oder per Einzugsermächtigung sind für IPON sehr wichtig, damit wir unser Projekt langfristig planen und nachhaltig arbeiten zu können. Um uns eine Einzugsermächtigung zu erteilen, kontaktieren Sie uns bitte unter Tel.: 040-25491947; contact[at]ipon-philippines.org.

     

     

    IPON ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihre Spende ist daher steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung stellen wir Ihnen gerne aus. Bitte geben Sie Ihre vollständige Adresse auf dem Überweisungsträger an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung erhalten möchten.

     

    Das IPON-Team bedankt sich für ihre Unterstützung

    Fördermitglied werden

    Hier haben Sie die Möglichkeit Fördermitglied und regelmäßig informiert zu werden.

    Spendenkonto

    IPON e.V.
    Stichwort: IPON Spende
    Bank: GLS Gemeinschaftsbank
    IBAN: DE40430609671119085800
    BIC: GENODEM1GLS