GerechtigkeitsVisionärIn werden

    Der Kurs GerechtigkeitsVisionärInnen ist ein anspruchsvolles Weiterbildungsprogramm für engagierte Menschen, die sich für VerteidigerInnen der Menschenrechte (human rights defender – HRD) hier oder im Ausland ehrenamtlich engagieren möchten. Der Kurs richtet sich insbesondere an junge Menschen (begünstigt werden Geldgeber-bedingt Leute aus den Neuen Bundesländern und Berlin), die sich bereits gesellschaftspolitisch engagiert haben und als MultiplikatorIn für Menschenrechte wirken möchten.

     

    • 4 Seminare zu Menschenrechten, Konzept der Menschenrechtsbeobachtung, Schutz von Menschenrechtsverteidigern

    • 8 Monate Qualifizierung für erfolgreiches Eintreten zum Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen

    • Methoden kennenlernen für die emanzipatorische Projektarbeit

    • Nach Abschluss Tätigkeit als MenschenrechtsbeobachterIn in Philippinen möglich

    • basisorganisierte Menschenrechtsgruppe kennenlernen

    • Einstieg möglich zum Seminar im April und November



    Am Kurs nehmen sowohl Menschen teil, die lernen wollen was MenschenrechtsverteidigerInnen (MRV) sind und wie diese geschützt werden können, als auch Menschen die sich ganz konkret engagieren wollen für MRV. Viele der Teilnehmenden möchten als BeobachterIn der Menschenrechte im Ausland aktiv werden und einen Friedensdienst machen. Der Kurs bietet eine Plattform für einen regen und produktiven Austausch mit anderen gesellschaftspolitisch engagierten Menschen.

     

    Verschiedene Methoden zum selbstständigen Lernen werden eingesetzt (vgl. das Lernkonzept. In das Programm sind die langjährigen Erfahrungen von IPON mit der Ausbildung von MenschenrechtsbeobachterInnen eingeflossen. Das bisherige Training für BeobachterInnen wurde komplett neu konzipiert und durch diesen Kurs abgelöst.

    Finanzielle Förderung und Verantwortung

    Der Herausgeber ist für den Inhalt allein verantwortlich. Gefördert von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, Katholischer Fonds, Stiftung Nord-Süd-Brücken und ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ.

    Nächste Termine zum Einstieg

    01.-03. Juli 2016, Nord-Dtd.

    Das Lernkonzept